Muskelaufbau, Allgemeine Fitness und Ausdauersport

G

Gast 124543

Guest
Hallo zusammen, ich bin hier ganz neu. Habe mich grade erst Angemeldet und dieshier ist nun mein erster Beitrag.

Ich habe eine frage. Ich habe vor einer weile sowohl den Kraftsport (Muskelaufbau) als auch den Ausdauersport (Joggen und/oder Rennrad) für mich entdeckt, und beides macht mir Brutal viel Spaß, und ich bin bereit da wirklich Zeit, Geld und natürlich auch mehrere Tausend Liter Schweiß rein zu Investieren!

Mein Traumziel ist, um es mal so kurz und knapp runter zu schreiben, einen Muskulösen und möglicht Definierten Körper zu bekommen! Auf der anderen seite würde ich allerdings auch sehr sehr gerne Ausdauernd und Fit sein, sprich ich würde gern auf einen Halbmarathon/Marathon hinarbeiten und mich mit Ausdauersport wie Joggen und später vielleicht auch mit Rennradfahren beschäftigen! Unterm strich will ich mich einfach nur in jeglicher hinsicht Topfit fühlen! (wie wohl jeder) :lachen:

Da allerdings ist schon mein Problem! Beißen sich Ausdauer und Kraftsport nicht? Sind sie in Kombination also nicht förderlich oder sogar kontraproduktiv? Man hört da ja so einiges...

An Zeit fehlt es mir trotz Job nicht. Ich kann nämlich vor & auch nach der Arbeit Trainieren. Wäre es evtl eine Option beispielsweise am morgen (vor der Arbeit) Joggen zu gehen und am Abend (nach der Arbeit) Seinen Kraftsport zu machen? Oder seht ihr da in irgendeiner form Probleme drin? Natürlich gibts aber auch bei mir die Tage an denen ich nur Joggen gehe oder nur Kraftsport mache. Bin halt Motiviert und will los legen!

Aktuell sieht es so aus das ich ins Fitnessstudio gehe, dort mein Ganzkörpertraining Absolviere und dann am selben Tag ne runde Laufen gehe (manchmal vorher manchmal nachher). Manchmal mache ich allerdings auch Tage welche im Zeichen des Ausdauersports stehen an diesen steht dann das Joggen im vordergrund und ich mache an dem Tag dann nur ne kleinigkeit zusätzlich wie z.B. Liegestütze und n Plank oder ein paar Situps o.ä.! Was ihr vielleicht schon merkt, da ist nicht wirklich die Struktur im Training, diese finde ich allerdings wichtig auch für den Kopf! Was kann ich denn dagegen tun? An 6 Tagen die Woche würde ich nämlich gerne Sport treiben!

Ich selbst bin ca 175cm Groß bin Männlich und wiege Aktuell ungefähr 64 KG. Bin also recht schlank vorallendingen an meinen Armen.

So genug Text! Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen, ein bisschen Licht ins Dunkel bringen und mir somit einen Riesengroßen Gefallen tun!

Vielen dank und bleibt Gesund!
 
A

Anzeige

Re: Muskelaufbau, Allgemeine Fitness und Ausdauersport

Das Experiment

Well-known member
Hallo und willkommen!

Aufgrund deiner doch recht schlanken Statur schlage ich vor, den Ausdauersport nicht zu übertreiben. Aber ich verstehe dich, auch ich bewege mich täglich und viel. Cardio und Kraft vertragen sich nicht nur, sie gehören für nen fitten Körper ganz einfach zusammen.

Du darfst allerdings auch nicht zu viel machen, sonst bleibt dir keine Zeit zum regenerieren. Zudem solltest du genug essen, dass dein Körpergewicht leicht steigt. Nur so stellst du sicher, dass du nicht auslaugst und weiter Leistung aufbauen kannst.

Hier meine Assoziation für dein Training, einmal täglich reicht aus - nutze überschüssige Zeit lieber zum schlafen:

Mo: Kraft (Ganzkörper)
Di: Cardio (maximal 1 h, mittlere Intensität)
Mi: Kraft (Calisthenics - Liegestütze, Klimmzüge, Dips)
Do: Kraft (nur Oberkörper) + danach ein lockerer Lauf oder lockere Radfahrt
Fr: frei
Sa: langes Cardio oder lange Wanderung
So: lockeres Cardio oder frei
 
G

Gast 124543

Guest
Hallo "Das Experiment" Danke für deine Antwort!

Also unterm strich würdest du mir dazu raten nicht zu viel
Cardio Training zu betreiben sondern mehr Krafttraining um
Muskulatur aufzubauen und mehr zu Essen ja?

Ich würde es dann 3 mal Cardio und 3 oder 4 mal Krafttraining die
Woche wäre dann denk ich ne ganz gute sache oder? Die Cardiotage
kann man ja nutzen um zu regenerieren...

Nur als beispiel:
Montag: Kraftsport
Dienstag: Cardio
Mittwoch Kraftsport
Donnerstag: Kraftsport
Freitag: Cardio
Samstag: Kraftsport
Sonntag: Cardio

Grüße
 

hobbysportler

Well-known member
Ich mache wie zu lesen beides zusammen schon Jahrzehnte.
Auch im Wettkampfmodus, auch beides schon zeitgleich im Wettkampfmodus.

Es stellt sich irgendwann mehr oder weniger ein Gleichgewicht ein.
Diesen Punkt kann man auch als Hobbysportler :lachen: sehr hoch treiben.

Je weniger man %KF hat, desto besser lässt sich beides "zeitgleich" vereinbaren.
Ca. 1 kg war mein Unterschied im KG,
um in beiden Sportarten auf dem High Level zu sein.

Extrem günstig ist für diese Kombination eine sehr hohe Grundlagenausdauer.
Schrittchenweise erarbeitet während gleichzeitigen Krafttrainings.
Hier geht es nicht um Wochen oder Monate, sondern um Jahre.

Auch Läufer trainieren, besonders im Winter, mit Eisen.
Auch Fitness-Sportler sollten etwas Cardio machen.
Die richtige Mischung mit dem jeweiligen Schwerpunkt macht es.
 
Zuletzt bearbeitet:

Das Experiment

Well-known member
Also unterm strich würdest du mir dazu raten nicht zu viel
Cardio Training zu betreiben sondern mehr Krafttraining um
Muskulatur aufzubauen und mehr zu Essen ja?

Ja. In deinem Fall muss das Pendel erstmal wieder in Richtung korrekte Energiezufuhr: also erstmal weniger verbrauchen und etwas mehr essen.

Alle weiteren Maßnahmen richten sich dann danach, wie die Entwicklung läuft.
 
A

Anzeige

Re: Muskelaufbau, Allgemeine Fitness und Ausdauersport
Oben