Leidiges Plateau seit 8 Wochen

Ariggeldiggel

New member
Hallo liebe Community,

ich habe Ende Februar 2021 angefangen mit Sport, um mein Gewicht zu reduzieren & Muskelmasse aufzubauen. Gestartet bin ich mit einem enorm hohen KFA und knapp 120Kg. Seitdem habe ich 30Kg weniger, gleichzeitig jedoch enorme Progression im Krafttraining erreicht. Cardio habe ich seit Juni 2021 an den Nagel gehangen und trotzdem guten Erfolg gehabt.

Nun bin ich jedoch seit Anfang März fast schon bei Stillstand und ich verstehe es nicht. Hier zur Einschätzung einmal meine Daten:

1651412685533.png

1651412692176.png


ErnährungTraining & BewegungStoffwechsel
Kalorien:2100- 5x pro Woche (P-P-L)- Keine Müdigkeitsveränderung
Fett:30 bis 50- 0,8% Progression/Monat- Trainingsmotivation erhalten
Kohlenh.:190 bis 250- 5000 bis 8000 Schritte/Tag- Verdauung unverändert
Protein:150 bis 200- Appetit unverändert


Ich begreife nicht wirklich, wo das Problem liegt. Meines Wissens nach kennt der Körper nur 3 hauptsächliche Energiequellen: Nahrung, Muskelverzehr, Körperfettverzehr. Die Nahrung kann bei der Aktivität (5x Training pro Woche mit ausreichender Intensität zur konstanten Progression, 5000 bis 8000 Schritte pro Tag durch tägliche Spaziergänge & allgemeiner Aktivität durch Job und Haushalt) bei ~2100kcal nicht ausreichen. Getrackt werden Nahrungsmittelgewichte immer aufs Gramm genau im Rohzustand. Fertignahrung gibt es keine. Auch kataboler Muskelverzehr kann kein Faktor sein, da ich offensichtlich Muskelmasse aufbaue. Kraftwerte steigern sich ja nicht ohne Grund.

Warum um Himmels Willen nehme ich dann auf der Waage nicht ab? Ich würde ja argumentieren "Gut okay, die Waage ist nur eine Zahl", jedoch wird es im Spiegel und mit den regelmäßig genommenen Körpermaßen und Umfängen auch nicht besser. Also was genau passiert hier? Kann mir vielleicht Jemand eine Antwort liefern?

Viele Grüße
Ariggeldiggel

Nachtrag: Die Datenpause im Sommer 2021 entstand aufgrund der Flutkatastrophe in NRW. Da hatte ich definitiv andere Sorgen als Sport und Ernährung.
 

GStar04

Well-known member
Grundsätzlich erstmal kann sowas an sehr vielen verschiedenen Faktoren hängen.
Da du ja alles möglich sehr gut mittrackst, und sich quasi nichts verändert, also Stoffwechsel stabil und Training stabil, scheint es ja so als würdest du alles richtig machen.
Wie groß bist du und welchen Körperfettanteil hast du? Wie ist dein Schlaf? Alltagsstress?

Machst du weiterhin im Training Fortschritte? Dann würde ich mir gar keine Sorgen machen. Das bedeutet ja, dass du Fortschritt erzielst, nur eben aktuell nicht auf der Waage sondern im Sport. Nachdem du ja schon 30kg abgenommen hast, ist weiterer Gewichtsverlust außerdem immer "schwieriger" zu erreichen.

Ansonsten finde ich 2100kcal tatsächlich sehr niedrig für dein Gewicht und Trainingspensum. Du isst sehr wenig Fett. Da würde ich dir etwas mehr (ungesättigte pflanzliche) Fette empfehlen, die ja für Stoffwechsel und Nervensystem sehr wichtig sind.

Du könntest tatsächlich auch mal probieren ein paar Kalorien draufzupacken. Vielleicht treibt das dein Training noch weiter nach vorne, und du durchbrichst dein Plateau.

Und natürlich würde ich mich nicht auf eine Zahl auf der Waage versteifen. Der Körper ist viel komplexer als dass man Gewichtsverlust so einfach berechnen könnte.
 
Oben