Falls Euch über die letzten vielen Corona Monate der Monatsbeitrag vom Fitnessstudio abgebucht wurde

MarkusHahn

Active member
Gerade einen interessanten Artikel auf Handelsblatt gelesen:

Wie das Start-up Rightnow Kunden hilft, Geld vom Fitnessstudio zurückzufordern
Viele Fitnessstudios buchen in den Lockdown-Monaten weiter Beiträge ab. Das ruft Legal-Tech-Unternehmen auf den Plan. Was Betroffene wissen sollten.

Das tolle ist, das das Unternehmen Euch direkt das Geld auszahlt, so wie ich das verstanden habe und die dann selbst sehen, dass das Geld in die Unternehmenskasse zurückfließt:

"Seitdem hat Rightnow das Angebot stetig erweitert. Eines der jüngsten: die Rückholung der Beiträge, die Kunden von Fitnessstudios entrichten mussten. Auch wenn die Türen pandemiebedingt geschlossen waren, buchten einige Betreiber die Beiträge weiter ab. Das Marktpotenzial ist groß: Hierzulande gibt es etwa 10,3 Millionen Mitglieder in mehr als 9500 Fitnessstudios."

"er die Voraussetzungen erfüllt, kann auf der Website von Rightnow seine Kundendaten eingeben. Rightnow zahlt die entsprechenden Beiträge sofort aus und holt sich das Geld dann in einem Sammelverfahren von den Betreibern zurück."


https://www.handelsblatt.com/untern...3-wkWauGNCUvEdOiTKAkaL-ap5#Echobox=1622643783
 
A

Anzeige

Re: Falls Euch über die letzten vielen Corona Monate der Monatsbeitrag vom Fitnessstudio abgebucht wurde

MarkusHahn

Active member
Hier ergänze ich mal durch einen Quellennachweis, wie die aktuelle Rechtslage zu Während Corona abgebuchten Fitnessstudio Beiträgen ist: https://www.anwalt.de/rechtstipps/f...erlaengerung-der-vertragslaufzeit-191445.html
 
Oben