666 - Immer noch am Eisen

666

New member
Aktueller Stand der Dinge, 191 cm, 87kg, Baujahr 1991
Wollte mal fragen wie die Form wirkt und wo noch ein wenig drauf gepackt werden könnte.

Mir ist ein geringer KFA wichtiger, als ein wenig mehr Muskulatur.
Besonders viel Wert lege ich auf eine schmale Hüfte, die seitlichen Bauchmuskeln und auf die Brust.
Ich stelle mir mein Körperliches Ziel bei Stallone vor, während er Rambo 2 spielte.

 
A

Anzeige

Re: 666 - Immer noch am Eisen
Hallo 666,

schau mal hier:
eisen .

Das Experiment

Well-known member
Sieht doch top aus - jetzt noch ne ordentliche Perücke drauf, dann liegst du nah an Rambo.

Ich hab sogar noch eine zu Hause rumfliegen, war mal meine Karnevalsverkleidung!
 

666

New member
Danke für das Lob, 666 likes your 666 likes in this forum.
Mal sehen, der nächste Nachfolger vom Techno Viking ist dann der Heavy Metal Rambo, passt doch, oder?
 

hobbysportler

Well-known member
Die Klimmis warten.

666 ist coming.

Du darfst diese auch einhändig machen,
damit du nicht so großen Vorsprung vor uns hast. :p
 

hobbysportler

Well-known member
Aktueller Stand der Dinge, 191 cm, 87kg, Baujahr 1991
Wollte mal fragen wie die Form wirkt und wo noch ein wenig drauf gepackt werden könnte.

Mir ist ein geringer KFA wichtiger, als ein wenig mehr Muskulatur.
Besonders viel Wert lege ich auf eine schmale Hüfte, die seitlichen Bauchmuskeln und auf die Brust.
Ich stelle mir mein Körperliches Ziel bei Stallone vor, während er Rambo 2 spielte.


Wo hast du mein Foto aus jungen Jahren her? :p
 

666

New member
Wo hast du mein Foto aus jungen Jahren her? :p

Das ist mir zugelaufen, beim Bankdrücken^^
Klimmzüge gehen relativ schwer, da ich leider im linken Unterarm eine chronische Sehnenentzündung habe, die ich seit langer Zeit vergeblich versuche, in den Griff zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

hobbysportler

Well-known member
Das ist mir zugelaufen, beim Bankdrücken^^
Klimmzüge gehen relativ schwer, da ich leider im linken Unterarm eine chronische Sehnenentzündung habe, die ich seit langer Zeit vergeblich versuche, in den Griff zu bekommen.

Wußte doch, das da was kommt.

Also: Immer klug trainieren, das du auch dies in den Griff bekommst.
Ein paar wirste schon schaffen. :p

Ich hatte schon vieles "chronisch",
hat sich aber alles lieber verpißt. :lachen:
Sozusagen ringsum trainiert.
Expi hat da auch immer viele Tipps parat.
Ich muß mich gerade etwas bewegen. :p

BD-Challenge kommt nächstes Jahr auch dran,
wahrscheinlich mit dem eigenen KG max. :super:

Da darfste dann gewinnen. :knuddel:
 

666

New member
Krass, habe auch im neuen Oldschool Gym, welches es seit 1982 gibt und seitdem unverändert mit wunderbaren, Alten Maschinen, welche regelmäßig 1A gewartet werden, schon enorm viele in letzter Zeit fragen hören, ob ich Wettkampf machen will.
Aber da so viele mich nun darauf hingewiesen haben, sollte ich das wohl mal angehen.
Zudem weiß ich, dass ich noch weiter kommen kann, wenn ich es noch ernster angehe.

Der chronische Sehnenschmerz kam von einem Kraftvergleich vor etwa 2 Jahren im alten Gym, McFit...
Ca. 30 kg auf der SZ Stange, dann Unterarm Übung im Vergleich nach Wiederholungen gemacht.

Ich im 1. Satz 20x
Kollege 22x

Ich im 2 Satz 24x
Kollege 25x

Ich im 3 Satz 30x
Kollege aufgegeben, meine Sehne auch ��


War auch schon bei dem Physio, es wurde deutlich besser, aber auch nach 6 Sitzungen, besserte es sich nicht mehr. Habe mir vor kurzem "Gymnastikigel" bestellt und drücke die sehr penetrant in meinen Unterarm, während ich die hin und herrolle.
Hoffe das bringt den Erfolg. Entzündungshemmend nehme ich Kurkuma, Ingwer, Schwarzkümmelöl und Pfeffer ein.
 

hobbysportler

Well-known member
Krass, habe auch im neuen Oldschool Gym, welches es seit 1982 gibt und seitdem unverändert mit wunderbaren, Alten Maschinen, welche regelmäßig 1A gewartet werden, schon enorm viele in letzter Zeit fragen hören, ob ich Wettkampf machen will.
Aber da so viele mich nun darauf hingewiesen haben, sollte ich das wohl mal angehen.
Zudem weiß ich, dass ich noch weiter kommen kann, wenn ich es noch ernster angehe.

Der chronische Sehnenschmerz kam von einem Kraftvergleich vor etwa 2 Jahren im alten Gym, McFit...
Ca. 30 kg auf der SZ Stange, dann Unterarm Übung im Vergleich nach Wiederholungen gemacht.

Ich im 1. Satz 20x
Kollege 22x

Ich im 2 Satz 24x
Kollege 25x

Ich im 3 Satz 30x
Kollege aufgegeben, meine Sehne auch ��


War auch schon bei dem Physio, es wurde deutlich besser, aber auch nach 6 Sitzungen, besserte es sich nicht mehr. Habe mir vor kurzem "Gymnastikigel" bestellt und drücke die sehr penetrant in meinen Unterarm, während ich die hin und herrolle.
Hoffe das bringt den Erfolg. Entzündungshemmend nehme ich Kurkuma, Ingwer, Schwarzkümmelöl und Pfeffer ein.

Gleich mal zititiert alles.

Und natürlich lag ich richtig mit meiner Einschätzung.

Immer mit Köpfchen trainieren ist wichtig.
Irgendwelche Schw...vergleiche bringen keinen weiter.

Für alles hintrainieren. !!!!!!!

PS: 1984 konnte ich nach dem Training einen leeren Kleiderbügel
nur beidhändig aufhängen.
Ja, das Training kann gemein sein. :lachen:
Aber sinnvoll weitertrainiert und an die Adaption angepaßt.

Und nur, weil ich 1987 die 10.000 m in 33:10 und eine Stunde später
die 5.000 m in ca. 16:25 gelaufen bin, heißt das noch lange nicht,
dass ich jetzt auch nur die 1.000m auf Zeit laufen würde.

PS: Natürlich wäre hier ein Klimmzugmaximaltest kontraproduktiv.
Aber eine Teilnahme trotzdem möglich.
Expi hat auch bei den Dips mitgemacht, auch wenn es nur drei waren.
 
Zuletzt bearbeitet:

666

New member
Gleich mal zititiert alles.

Und natürlich lag ich richtig mit meiner Einschätzung.

Immer mit Köpfchen trainieren ist wichtig.
Irgendwelche Schw...vergleiche bringen keinen weiter.

Für alles hintrainieren. !!!!!!!

PS: 1984 konnte ich nach dem Training einen leeren Kleiderbügel
nur beidhändig aufhängen.
Ja, das Training kann gemein sein. :lachen:
Aber sinnvoll weitertrainiert und an die Adaption angepaßt.

Und nur, weil ich 1987 die 10.000 m in 33:10 und eine Stunde später
die 5.000 m in ca. 16:25 gelaufen bin, heißt das noch lange nicht,
dass ich jetzt auch nur die 1.000m auf Zeit laufen würde.

PS: Natürlich wäre hier ein Klimmzugmaximaltest kontraproduktiv.
Aber eine Teilnahme trotzdem möglich.
Expi hat auch bei den Dips mitgemacht, auch wenn es nur drei waren.

Mittlerweile mache ich sowas auch nicht mehr.
Versuche immer bewusst, relativ langsam und bis an meine Ehrliche Grenze, eben bis zum Tatsächlichen versagen, den Muskel der trainiert wird, isoliert zu nutzen.
Dazu reichlich und tägliches Gemüse, etwas Fleisch, etwas Ergänzung, genug schlaf und das immer und schon klappt alles.

Habe sogar durch die bessere Ernährung keine Unterfunktion der Schilddrüse mehr. :p
 

Jolly91

Well-known member
Kennst du das, wenn du jahrelang trainierst, stetig die Technik optimierst, und 10 Jahre später dann alles zusammenkommt, der Nachteil ist dann der ständige Hunger und der ewig leere Bauch der nicht voll wird weil er alles verbrennt ehe es unten ankommt und somit immer leer ist. :D

Der knurrt ganzen Tag.
 

666

New member
Kennst du das, wenn du jahrelang trainierst, stetig die Technik optimierst, und 10 Jahre später dann alles zusammenkommt, der Nachteil ist dann der ständige Hunger und der ewig leere Bauch der nicht voll wird weil er alles verbrennt ehe es unten ankommt und somit immer leer ist. :D

Der knurrt ganzen Tag.

Kommt drauf an, meistens esse ich große Mengen an bunt gemischten Gemüse. Das sättigt in den Mengen definitiv. Wenn ich dann noch fehlende Nährstoffe ergänze, dann habe ich eigentlich erst Abends Hunger, oder den ganzen Tag lang kaum bis gar nicht.
 
A

Anzeige

Re: 666 - Immer noch am Eisen
Hallo 666,

schau mal hier:
eisen .
Oben