Hallo ich suche Hilfe

Wiesel

New member
Hallo zusammen,

ich könnte Hilfe bei dem Thema Fitness und Sport gebrauchen, um insbesondere nicht nur Grundlegende Dinge zu verstehn, sondern auch verständliche Vorschläge zur Umsetzung.

Aber kurz zum Hintergrund..
38 Jahre, 193cm, 110kg, seit gut 10 jahren keinerlei Sport und seit 5 Jahren so gut wie keinerlei Bewegung. Kein hintergrundwissen zu Fitniss oder Ernährung. Fitniss Zustand... 400m Laufen zum Einkaufen und mit einer Tasche Lebensmittel (für ca. 1 Wochevorrat) zurück = durchgeschwitzt und fix und feritg.

Vor gut 5 Wochen hab ich Angefangen 'Sport' zu machen. Was eher sehr schwer war und man kaum aus 'Sport' betrachten würde. Da ich von nichts eine Ahnung hab war der Logische Schritt im Internet zu schaun was man tun kann. (Videos, Artikel, ect.)

- Ernährung... hab ich aufgegeben da ich nichts verstanden hab. Kohlenhydrate, Eiweis, ect. ist bei mir nur ???
Ich koche kaum und hab bisher auch nur ca. 10-12 € für Essen in der Woche ausgegeben. Hab daher angefangen mehr Bananen als Obst zu kaufen und mehr Sachen mit Gemüse.
- Sport für Anfänger hab ich mal nach ein par Videos Probiert wobei überall immer gesagt wird vorher aufwärmen um Verletzungen vorzubeugen. Machen wir es kurz... die 5 Minuten Aufwärmprogramme die ich da gefunden hab waren schon zu viel für mich. Einige vorgemachte Übungen konnte ich garnicht erst umsetzen. Seit her lasse ich das mit dem Aufwärmen.

Gut nachdem realisiert habe, dass ich noch nicht mal das Aufwärmen für die Fitness Übungen für Anfänger hinbekomme, war das Thema für mich durch.

Seit her hab ich mich auf Dinge konzentriert die ich machen kann und insbesondere kein Geld kosten (Geld für ein Trainer Studio ect. ist einfach nicht drin). Dazu kommt noch dass ich kein Sport oder Fitness zu Hause in der Wohnung machen will... einfach zu Deprimierend und Motivieren kann ich mich da auch nicht. Ich muss quasi Raus damit überhaupt etwas geht und daher hab ich mich erkundigt nach Dingen die ich machen kann.

1. Laufen (hab noch 13 Jahre alte Laufschuhe gefunden die ich bestimmt nur 3x getragen hab)
Ich hab angefangen in nem Park und ner Laufbahn bei mir etwas zu Laufen soweit es eben geht. Allerdings sind das alleine schon mal 1,5km bis dahin also war es die ersten Tage nur Spazierengehn bis da hin und wieder zurück das hat schon gereicht. Dann hab ich angefangen etwas zu Joggen soweit ich konnte was so ca. 200m waren.
>Halten wir es kurz... nach 5 Wochen kann ich jetzt ca. 6 Runden laufen.
A 4x 400m langsames Joggen + 1x 400m gehen + 2x 400m langsames Joggen
B 3x 400m langsames Joggen + 1x 400m gehen + 3x 400m langsames Joggen

2. Street Workout (Fitniss draußen an Geräten/Dingen)
Da ich kein Geld für Geräte habe, hab ich mich nach Sportarten erkundigt ohne dass man etwas dafür kaufen muss und bin auf 'Calisthenics' gestoßen wo man wohl nur mit dem eigenen Körpergewicht arbeitet. Ich hab mir da ein par Übungen rausgesucht die ich machen kann und die mache ich einfach. Glücklicherweise hab ich bei der Laufbahn einige Street Workout Geräte feunden dich ich dafür nehmen kann.
>Kurzer Überblick was ich so mache... wobei nicht immer alles zusammen und es kommen immer neue Dinge dazu die ich so sehe.
A 6-8 Push Ups aber vielleicht im 50° Winkel oder 60 genau kann ich es nicht sagen. Ein richtiger Liegestütz geht auf keinen Fall... ich kann meinen Körper noch nicht mal in der Austagslage halten.
B 5-7 Kniebeuge wobei die kniehe dabei immer Knacksen. Tat bisher aber nicht weh.
C 4-6 Klimmzüge aber auch hier natürlich keine echten da ich kaum mein Körper überhaupt an einer Stange halten kann. Auch hier lehn ich mich auch etwas 60° zurück und ziehe aber keine gewehr auf die Winkelangaben das kann ich schlecht messen und schätzen eigentlich auch nicht wirklich...
D 10-12 Sit Ups.. wobei die Beine gerade sind und ich mich einfach nur Aufrecht setze wenn das dann richtige sind
E 8-10 Rücken Sit Ups.. im prinzip das gleiche nur mit dem Rücken. Ich weis nicht wie das Heist
F 5-8 Dips? Ich weis nicht wie das Heist aber ich hock mich vor ne Bank mit angezogenen Kniehen und greif nach hinten an den Rand der Bank und drück mich nach oben bis die Arme gerade sind.
G 10s Panking manchmal schaff ich auch 15s. Aber hab mir da schon Abschürfungen an den Armen und Ellenbogen geholt.
H Dehnübungen.. Was genau weis ich nicht.. ich hab auf der Anlage mal ein par Frauen gesehn die da Sport machen und es einfach mal ausprobiert. Solang es umsetzbar ist und nicht weh tut probier ich es einfach.
I 10-15 Hampelmänner bekomm ich hin die ich meist am Anfang machen

So das war's auch schon. Mehr kenn ich nicht bzw. ist Umsetzbar aus den Videos.

Zum Fitness Fortschritt in den 5 Wochen..
1. Abgenommen hab ich 400g
2. Laufen kann ich immer länger aber immer noch quasi in Schrittgeschwindigkeit und glaub auch nicht richtig da ich meist nur die Unterschenkel benutze.
3. Street Workout.. nun ja mehr geht nicht. Stärker bin ich auch nicht. Das Einzige was ich merke ist, ich kann die Sachen öffters wiederholen. Am Anfang konnte ich alles nur 1x machen jetzt 2x - 2,5x

Wie oft mach ich das?
Die ersten 2-3 Wochen war ich jeden Tag draußen. Hab irgendwo mal gehört man soll Ruhetage nehmen, daher mach ich seit ca. 2 Wochen 1-2 Tage nichts in der Woche.

Wie lang ich Sport?
Die Übungen oder Laufen an sich weis ich nicht. Ich achte nicht auf die Uhr sondern nur darauf, dass ich raus komme und was mache. Aber ich bin meist immer so 2 Stunden draußen, aber darin sind nemen den Aktivitäten noch die 1,5km hin und zurück laufen drin + oftmals ein Abstecher in den Supermakt davor/danach um was zum Essen zu kaufen. (1x Banane davor und was schnelles danach für zuhause).


Im Grunde hab ich keine Ahnung was ich überhaupt mache, ich weis nur ich mache etwas und das alleine ist schon ein Erfolg für mich. Hilfreich wäre nun ein par 'Einfache' Tips, Erklärungen, Pläne, ect. was also ein Trainer oder so sagen würde was man tun soll. Leider hab ich wie schon erwähnt für so jemanden leider kein Geld übrig.

Dabei möchte ich jedoch wirklich noch mal auf den Punkt 'Einfach' hinweisen, da ich weder Sport-/ noch Ernährungsfachbegriffe verstehe. (Beispiele: Set, Wiederholungen, Eiweis, Kohlehydrate, low carb, ect.)
Ich will auch beide Dinge nicht Studieren und Stunden oder Tage vor dem Rechner verbringen um Fachwörter oder ähnliches zu Lesen/Anschaun.
Was ich im Grunde brauch is.. ein Fitniss Programm um Fit zu werden für Anfänger Fitness bzw. Grundwissen in Ernährung (Preiswert! bitte)
Handy Apps find ich sinnlos, da ich bei so gut wie allen noch nicht mal die einfachste Tagesübungen hinbekomme (Stichwort 3x Liegestütze, 2x Klimmzüge ect.), verstehe was die meinen, in die Übungshaltungen komme oder die Vorraussetzunge an Geräten nicht habe.

Leider hab ich auch niemanden mit dem ich zusammen irgend was machen kann. In sozialen Netzwerken für Nachbarschaft hab ich schon gefragt aber da hat sich auch keiner gemeldet.

Ich weis ich bin ein sehr schwerer warscheinlich aussichtsloser Fall, aber ich Probier es einfach hier im Forum auch einfach mal zu Fragen.

Ich sag auf jedenfall schon mal Danke vorab, sollte sich jemand Melden.
Gruß
 

devil87

New member
Hallo Wiesel,
gut dass du so eisern dran bleibst, du ehrlich zu dir selbst bist und dir Hilfe suchst. Was aber auffällt ist, dass du das alles willst, aber kein Bock hast dich reinzuhängen. Ohne dass du dir das Hintergrundwissen für Ernährung und Übungen/Übungsausführung aneignet, wirst du weder verstehen was du da tust, noch wirst du damit vernünftig arbeiten können. 2 Wochen einlesen und YouTube leer gucken sollten reichen um eine akzeptable Basis aufzubauen. Ohne die wird das sonst nichts Halbes und nichts Ganzes.
Und ich wage zu bezweifeln das unter diesen Voraussetzungen jemand gewillt ist viel Zeit in Hilfe bezüglich Ernährung- und Trainingsplan zu stecken.
Auch wenn es anstrengend erscheint, hier im Forum gibt es viel über Ernährung zu lesen, das Internet bietet viele gute Seiten und auf YouTube gibt es genug gute Beiträge.
Nicht abschreiben du schaffst das.
Gruß
 

Das Experiment

Well-known member
Hey - ich denke auch, dass das Hauptproblem ist, dass du dir gar nicht zutraust, besser zu werden. Dieser schwache Zustand hat sich in deinem Kopf zementiert - du solltest ebenso daran arbeiten zu sagen: Wenn ich trainiere, dann verdiene ich auch Fortschritte!

Zu den Übungen selbst: Da machst du schon sehr viel richtig. Du kannst noch negative Klimmzüge hinzufügen und Hock-Streck-Sprünge. Im Grunde würde es helfen, wenn dir jemand mal zeigt, "wie man sich anstrengt". Das ist nämlich auch nicht damit getan, "einfach kaputt zu sein".

Von der Ernährung her musst du noch nix großartig ändern. Aber es hilft ungemein, wenn man einfache Gerichte kochen kann. Aber wie kann man denn dauerhaft von 10 Euro für Essen pro Woche leben? Jeden Tag Stulle mit Brot?
 
Oben