Muskelaufbau - Wie anfangen als dünner Typ (Hardgainer?)?

laktosefrei

New member
Hey Leute,

ich bin m29 Jahre alt und da es mir im Moment nicht so gut geht, unter anderem, weil ich im Moment keine Hobbys und Interessen habe, Interessen nicht aktiv angehe und einiges in meinen Leben verändern will, möchte ich gerne mit dem Krafttraining, speziell dem Muskelaufbau, beginnen.

Ich bin 1,86m groß und bringe 70kg auf die Wage. (Meine Größe auf dem Ausweis wurde vor langer Zeit gemessen. Hab mich gerade mal an einen Zollstock gestellt und bin auf 1,90m von Fußsohle bis Scheitel gekommen). Ich bin also dünn, ein "Lauch" oder "Spargeltarzan" kann man sagen.

Ich finde, dass ich jemand bin, der viel essen kann und trotzdem nur sehr schwer zunimmt. Ich habe mich bei Süßigkeiten, Snacks wie Chips Schokolade etc. noch nie zurückgenommen, dennoch nehme ich nicht zu.

Allerdings habe ich auch noch nie einen disziplinierten Ernährungsplan gehabt und eingehalten. Vielleicht würde ich etwas zunehmen, wenn ich ich mich jeden Tag an eine Kohlenhydrat-Bilanz halten würde?

Vielleicht hat jemand Tipps in die Richtung für mich?

Ich habe zu Hause (billige) Kurzhanteln und eine Fitnessmatte. Mit etwas Training könnte ich also auf der Stelle beginnen.

Ich habe mir auch 2 Bücher geholt: Eins für das Kurzhanteltraining und ein weiteres speziell für Hardgainer, Titel: "Muskelaufbau für Hardgainer". Die Bücher habe ich aber noch nicht gelesen.

Ich denke, dass ich zur Kategorie "Hardgainer" gehöre, wenn das nicht so ist, belehrt mich bitte :)

Ich weiß, dass sich durch Theorie, Rumschreiben und Bücher lesen nichts ändern wird, und Muskelaufbau nur durch Training, Training und nochmal Training erreicht werden kann.

Hat denn trotzdem jemand Tipps bezüglich Ernährung für mich und welche Muskelpartien ich als Anfänger trainieren sollte? Auf was muss ich als dünner Typ achten, damit ich zunehme? Einfach Training + Kohlenhydratüberschuss?

Hat jemand gute Rezepte für mich? Ich kann leider nicht gut kochen.

Ein Trainingsplan wäre toll, allerdings erwarte ich von niemandem so viel Einsatz, dass er/sie mir einen Plan zusammenstellt. Wäre natürlich sehr nett, wenn mir da jemand etwas mit an die Hand geben könnte. Ich denke, dass es optimal wäre an 4 Tagen pro Woche zu trainieren. Allerdings weiß ich nicht, ob ich mir da nicht zu viel bei vornehmen. Ich denke 3 Tage pro Woche sind ideal?

Ich würde mich demnächst auch in einem Fitnesscenter anmelden.

Ich bin über Ratschläge aller Art dankbar.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Anzeige

Re: Muskelaufbau - Wie anfangen als dünner Typ (Hardgainer?)?
Hallo laktosefrei,

schau mal hier:
typ .

Das Experiment

Well-known member
Moin,

tut mir leid, dass es dir nicht gutgeht. Die beste Nachricht vorweg: Sport und Ernährung machen alles besser!

Dir fehlt eigentlich nichts weiter, als Motivation und Disziplin. Beides erreicht man dadurch, dass man sich Ziele steckt (und eventuell Substanzen/ Verhaltensweisen weglässt, die die Disziplin untergraben: täglicher Alkohol, Kiffen, Pornokonsum, etc.).

Wer willst du sein? Warum willst du Muskeln und Fitness?

Motivation kann ein Selbstläufer werden, wenn man diszipliniert anfängt und dann Erfolge sieht. Die beiden Bücher liegen ungelsen in der Ecke. Trotz Zeit fängst du nicht an, sie zu lesen - weshalb?

Vielleicht hilft dir eine To-do-Liste - schreib dir niedrig gesteckte Ziele auf und erreiche sie über den Tag. Abends resümierst du dann und empfindest vielleicht Stolz auf dich.

Einen Ernährungsplan brauchst du bei deinen Maßen nicht. Du kannst lediglich drauf achten, deutlich mehr Eiweiß zu essen. Noch mehr Kohlenhydrate werden dir kaum weiterhelfen. Also ein Punkt der To-do-Liste: 100 Gramm mindestens an Proteinen pro Tag - bis das in Fleisch und Blut übergegangen ist!

Lerne vielleicht auch, einfache Gerichte zu kochen - Koch ist das sportfördernde Hobby, das mir am meisten Spaß macht. Früher war ich viel zu faul dafür, aber kochen zu können ist ein Riesenvorteil!

Das erstmal für den Anfang - wünsch dir das Beste!
 
Oben