Ein paar Kilos wegtrainieren

BiggieBa

New member
Da ich meiner Meinung nach leider mittlerweile etwas zu viel auf die Waage bringe, würde ich mich gern von einigen Kilos wieder trennen wollen. Ich hab dabei an einen Heimtrainer gedacht, aber bin nicht sicher, was für einer zum Abnehmen am besten ist. Wer hat diesbezüglich schon gute Erfahrungen macht? Ist ein Crosstrainer besser als ein Fahrrad und was für weitere Möglichkeiten gibt es eventuell?
 

GStar04

Well-known member
Am wichtigesten fürs Abnehmen ist deine Ernährung. Achte auf gesunde Lebensmittel, Wasser anstatt Cola usw usw.
Welche Art von Sport du dann machst, ist dafür gar nicht so wichtig. Wenn du wirklich nur ein paar Kilo loswerden willst, und keine Ambitionen für Leistungssport hast, dann such dir eine Sportart die dir Spaß macht, denn dann ist es am einfachsten auch dranzubleiben.

lg, und viel Erfolg!
 

Rik

New member
He BiggieBa

Ernährung und Bewegung sind die Hebel, über die du dein Gewicht reduzieren kannst. Steure beides so, dass du mehr Energie verbrauchst als du zu dir nimmst. Im Grunde also relativ einfach, und ich will es gar nicht unnötig verkomplizieren, aber dennoch ein paar Eckpunkte abstecken.

Ernährung:
* Achte darauf, von allen Lebensmitteln zu essen, damit du keinen Mangel an Mikronährstoffen (Vits und Mineralstoffe) riskierst

* Fahre die Anzahl kcal pro Tag nicht unter 1500, schon gar nicht unter 1000 kcal. In diesem tiefen Bereich fährt der Körper den Stoffwechsel zu sehr zurück - der Jojo-Effekt, wie man ihn so nennt. Ausserdem laugt einem ein solch starkes Defizit über kurz oder lang total aus, weshalb manch eine/r nach solchen Aktionen schlechter aussehen als davor :eek:

* Vermeide Diäten wie "low carb", "low fat", FdH, Null und wie sie alle heissen


Bewegung:

* Eine Kombination aus Ausdauer und Kraft ist optimal. Krafttraining sorgt dafür, dass der Körper die Muskelmasse erhält.

* Ausdauer kannst du auf jedem Gerät sehr gut machen oder du gehst nach draussen. Die während des Trainings verbrauchten kcal spielen eine untergeordnete Rolle. Die langfristigen Effekte sind weitaus wichtiger, beispielsweise die Vermehrung der Mitochondrien. Gilt übrigens auch fürs Krafttraining.

* Bewegung im Alltag hilft. Mal zu Fuss gehen, mal die Treppe hochkrackseln, Einkaufstaschen nach Hause tragen. Es gibt so viele Gelegenheiten. Über den Tag hinweg kann sich ein hübsches Pensum zusammenläppern, das du quasi kostenfrei bekommst.

* Es muss nicht unbedingt sein, dass dich an die Geräte machst. Wenn dir ein Teamsport oder sonst eine Spielsportart (Tennis, Squash) mehr zusagt, ist das natürlich ebenfalls tipptopp ;-) wichtig ist halt, dass du auch nächstes Jahr noch Spass hast.



Gutes Gelingen :)
 

Chev Chelios

New member
Also ich kann nur abraten sich einen Heimtrainer zuzulegen, nur für die kurze Gewichtsabnahme. Das sind meist hohe Kosten und wenig Nutzen. Ich würde vorschlagen einfach mit Eigengewichtsübungen anzufangen, Treppenstufen hoch und runter, Springseil und dann merkt man was einem liegt und ob man überhaupt den Ehrgeiz zum Weitermachen hat. Wenn man dann irgendwann nicht mehr weiterkommen sollte und man bock auf mehr hat, kann man über eine Heimtrainer nachdenken.

Außerdem ist der Punkt Ernährung, wie von meinem Vorredner schon angesprochen, das wichtigste.
 
Oben